Grosse Halle

Jun 27
28
29
30
Jul 01
02
07
Archiv
Mi. 10. – So. 21. Mai 2023

auawirleben: Öffnungszeiten Festivalzentrum

MI 10.5. | 20:30–01:00
DO 11.5. | 16:00–01:00
FR 12.5. | 17:30–03:30
SA 13.5. | 16:00–03:30
SO 14.5. | 16:00–01:00
MO 15.5. | 17:30–01:00
DI 16.5. | 17:30–01:00
MI 17.5. | 17:30–03:30
DO 18.5. | 16:00–00:30
FR 19.5. | 17:30–03:30
SA 20.5. | 16:00–03:30
SO 21.5. | 16:00–01:00

Küche | täglich 18:00–0:00

Szenografie: Ortreport (Katrin Murbach, Fabian Jaggi) Gastronomie: Kochservice Schöni & Tom Iseli

Zu Beginn von auawirleben ist das Festivalzentrum dieses Jahr eine leere Leinwand, ein unbeschriebenes Blatt, gewissermassen makellos. Aber nicht lange, denn schon an der Eröffnungsfeier ist’s aus damit. In einem performativen partizipativen Akt nimmt die Sache Farbe an – wörtlich. In der Szenografie von Ortreport entsteht ein Ort, wo gegessen, getrunken und gequatscht werden kann bis in die tiefe Nacht. Tinu Schöni und sein

Team stärken uns mit kleinen Snacks und grossen Menüs. Tom Iseli und das Barteam kredenzen abenteuerliche Drinks. Ausserdem beherbergt das Festivalzentrum die Installationen «Les Thermes», «Dear Laila» und «The Shelteratelier», zwei Podiumsgespräche, den Videoabend «Tell Me Nothing From The Horse», die Tanzperformance «La peau entre les doigts» und jeweils ein paar Stunden pro Tag die splatz.space-Sprechstunden, die ins Internet hinausresonieren.

Einfach gesagt
Das Festivalzentrum ist das Herzstück des Festivals. Es ist ein geselliger Ort, wo man vor und nach den Theatervorstellungen hingehen kann. Man kann dort essen und trinken, schwatzen, Musik hören, tanzen und verschiedene Kunstwerke besuchen. Der Eintritt ins Festivalzentrum ist kostenlos.

auawirleben.ch