Grosse Halle

Mai 11
12
13
14
15
16
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Jun 11
12
13
14
16
19
20
23
24
25
26
27
28
29
Jul 02
04
30
31
Aug 01
Archiv
Sa. 15. – So. 16. Mai 2021

ABGESAGT auawirleben: Luanda Casella /NTGent mit KillJoy Quiz

Sa und So um 20 UHr

Sprache: Englisch

Als «killjoy» bezeichnet man auf Englisch jemanden, der*die absichtlich den Spass anderer verdirbt. Wie im Text «Killjoy Manifesto» von Sara Ahmed, steht der Begriff auch in der Produktion von Luanda Casella ironisch für Menschen, die in der Öffentlichkeit Unrecht und Gewalt anprangern, auch wenn dies Unbehagen zur Folge hat. So wird hier allmählich der seichte Spass einer Fernseh-Show verdorben und weicht einer viel strengeren, aber produktiveren Gedankenübung.

Wie es sich gehört, versuchen die Teilnehmerinnen des fiktiven «KillJoy Quiz», die Fragen «richtig» zu beantworten und entsprechend werden Punkte vergeben. Doch was sagt der Punktestand wirklich über das Wissen von jemandem aus? Man weiss vielleicht Einiges über die Welt, doch das bedeutet nicht, dass man die Komplexität hinter den Fakten begreift.

«KillJoy Quiz» untergräbt die Idee, Punkte für Wissen zu sammeln, indem es ein Spiel ohne Gewinner vorschlägt, bei dem das Erlernen des Dialogs das ultimative Ziel ist. Worte sind mächtig und Eloquenz ist eine Waffe.

Die brasilianische Performerin Luanda Casella lebt und arbeitet in Belgien. Sie machte ihren Abschluss an der KASK School of Arts, wo sie die Rolle von Literatur bei der Entwicklung des kritischen Denkens und beim Entdecken von Unsinn in den Medien erforschte. In ihren Stücken setzt sich Casella regelmässig damit auseinander, wie Geschichten und Narrative die Identitäten von Menschen prägen. Neben «KillJoy Quiz» zeigt Casella ebenfalls ihr Solo-Stück «Short of Lying», welches am letztjährigen aua abgesagt werden musste.

luandacasella.com

Konzept, Regie & Performance Luanda Casella Performance Yolanda Mpelé und Lindah Nyirenda Gesang Maïmouna Rachels, Timia van der Linden und Helena Casella Komposition Pablo Casella Dramaturgie Sébastien Hendrickx Coaching & Choreographie Lucius Romeo-Fromm Szenografie Felix Fasolt Bühnenbau NTGent, X-treme Creations Produktionsleitung Greet Prové Künstlerische Planung Carl Vermeersch

Produktion NTGent

Ko-Produktion Workspacebrussels, De Grote Post