Grosse Halle

Dez 04
08
09
10
22
23
28
29
30
2023
Jan 01
05
06
07
11
12
13
14
19
20
21
27
28
Feb 05
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
Mär 04
11
18
19
Archiv
BONE Festival
So. 27. Nov. 2022 / Festival

BONE Festival

PROGRAMM
18:00 – Doors
19:00 – caner teker: grounds for refusal
20:00-23:00 – Infinity Rug

Täglich 25.-27. 11.2022 (time tba) – Karol Tyminski: Harbor

Unter dem Titel DEEP_FOCUS setzt das BONE Performance Festival 2022 auf Konzentration im Auge des Sturms. Dafür schaffen wir Räume der Begegnung und des Austauschs an der Schnittstelle von Clubkultur und Aktivismus.

Die aktuelle geopolitische Lage hat erneut und mit aller Brutalität gezeigt, was immer und jetzt besonders im Zentrum unseres Schaffens stehen muss: die Stärkung gegenseitiger Solidarität und Unterstützung, gerechte Verteilung von Ressourcen, das Denken über die gängigen Stereotypen hinaus, sowie das Bewusstsein für Privilegien. Deshalb will DEEP_FOCUS Räume schaffen, in denen künstlerische Erfahrungen des Miteinanders, des Austauschs und des Genusses gemacht werden können, in denen wir das kollektive Innehalten, Hinschauen und Zuhören üben. Ohne jedoch Fragen nach Gewalt in Kulturräumen zu vernachlässigen. Um dem nachzugehen, möchten wir konzentrierte Räume schaffen, in denen künstlerische Arbeiten, mehr Raum und Zeit einnehmen und sich die Künstler*innen und das Publikum begegnen können.

Auftakt bildet dabei am Freitag eine Kollaboration mit dem Zürcher Duo Criptonite. Deren late-night-show Pleasure bringt Schmerz, Genuss und Kink, Vergnügen und Erschöpfung zusammen und stellt dabei die Arbeit von behinderten Künstler*innen in den Mittelpunkt. Für den Samstag arbeitet erneut die Berner Initiative blaque /bla:k/ by café révolution mit BONE zusammen. Tag und Nacht wird dann gemeinsam mit dem Publikum, DJs und Performer*innen aus der ganzen Schweiz das politische Potenzial des Clubraums erkundet. Am Sonntag lässt infinity rug aus Berlin das Festival ausklingen. Gehüllt in weiche Decken, begleitet von Poesie und einer ganzkörperlichen Klangerfahrung, steht hier die Frage von Zusammensein und Fürsorge im Fokus.

Ergänzt werden die drei Festivaltage durch drei internationale Arbeiten, die bei BONE 2022 erstmals in der Schweiz präsentiert werden. Am Samstag zeigt Sorour Darabi From the Throat to the Dawn (solo version) und am Sonntag caner teker grounds for refusal. All diejenigen, die während der drei Festivaltage einen Moment der Intimität und Ruhe suchen, lädt Karol Tyminski ausserdem zu Harbor ein. Einem 1:1 Konzert, das nicht über das Gehör, sondern über den ganzen Körper wahrgenommen wird.

Vom 25. – 28. November wird die Grosse Halle der Reitschule Bern also Tag und Nacht zu einer Zone des respektvollen Umgangs, der sinnlichen Erfahrung, des geteilten Schmerzes und der Solidarität. Gemeinsam werden diese Räume im Hier und Jetzt geschaffen und aufrechterhalten.

Künstlerische Leitung: Phila Bergmann & Thea Reifler in Kollaboration mit Criptonite (Freitag) und blaque /bla:k/ by café révolution (Samstag)
Geschäftsleitung: Marina Porobic
Technische Leitung: Demian Jakob
Kuratorische Assistenz: Lena Pfäffli
Management Assistenz: Julie Mader

boneperformance.com