Grosse Halle

Nov 07
12
14
18
19
20
26
27
28
Dez 01
05
2022
Jan 02
28
29
30
Mär 01
Archiv
Musikfestival Bern: Joyful Noise in the Dark
Do. 02. Sep. 2021

Musikfestival Bern: Joyful Noise in the Dark

Donnerstag, 2. September
ohne Zertifikat/ mit Maske und Abstand

Die Klänge von 24 improvisierenden Musiker*innen schwärmen in lustvollem Blindflug durch den dunklen Raum. Ein mysteriöses und intensives 3D-Klangerlebnis breitet sich aus.

Sie sitzen verteilt auf die ganze Fläche der Grossen Halle der Reitschule, platziert auf niedrigen Podesten, die schwach von unten beleuchtet sind. Sie wirken dadurch wie schwebende Inseln in der absoluten Dunkelheit. So disparat diese Gruppierung wird, so bilden die 24 hier improvisierenden Musiker*innen auf unterschiedlichste Weisen doch klingende Schwärme, denn sie können einander zwar kaum sehen, sehr wohl aber hören. Alle tragen sie In-Ear-Kopfhörer und erhalten darüber die Spiel- und Koordinationsansagen der musikalischen Leiter, die in drahtlose Mikrophone sprechen.

Joyful Noise in the Dark, diese musikalische Rundum-Bespielung ohne Sehen und Gesehenwerden, vermeidet bewusst die übliche Konzertsituation. Das Publikum bewegt sich frei und umsichtig im dunklen Raum und verändert dadurch seine Hörperspektive laufend. Das Ohr kann ganz nah bei einem Musiker verweilen und aus dessen Perspektive hören, sich zu einer anderen Musikerin hinbewegen, einem Klang folgen und sich so einen je neuen, eigenen Mix «erspazieren». Ein höchst intensives, manchmal mysteriöses 3D-Klangerlebnis!

21 und 22.30 Uhr

Zum Spielplan
Zu den Produktionen